banner03

 

Find us on Facebookhttps://www.facebook.com/BVWesel

 

 

 20181007 Plakat DM 2018 klein

Hier geht es zur DM-2018

 

Trainingslager Norderney 2017 - Erlebnisbericht von Charlotte

Trainingslager Norderney 2017 - Erlebnisbericht von Charlotte

Nach ersten Zweifeln wegen der bevorstehenden Trainingseinheiten und einem „tränenreichen" Abschied , ging es mit der Jugend des Badminton Vereins Wesel Rot-Weiss am Montag, den 21. August um 9:20 Uhr mit dem Zug nach Norddeich. Begleitet wurden wir von unseren Trainern Ella und Rainer Diehl sowie dem ersten Vorsitzenden und Betreuer Bertram Burgner.
Schon auf der Hinfahrt blühte die Stimmung auf und mit viel Musik und Gesang, war die Müdigkeit schnell verflogen. Noch ein Stück mit der Fähre und schon war das Ziel Norderney erreicht. Nachdem das Bett bezogen war und die Koffer ausgepackt, gab es Abendessen und ein erstes Briefing für die bevorstehenden Tage. Schon bei den Worten „Hallo Wach um 7:40 Uhr", erfüllte ein verzweifeltes Stöhnen den Raum. Doch alle erschienen am nächsten Tag pünktlich zum morgendlichen Frühsport. Auch die zwei Trainingseinheiten in der Halle und am Strand verliefen reibungslos und manch einer stürzte sich sogar zur Abkühlung in die eiskalten Fluten. Nach dem Abendessen folgte ein Filmabend mit anschließender Diskussion. Am nächsten Morgen machten wieder alle, trotz Muskelkater, beim täglichen „Hallo Wach" mit. Auch die Trainingseinheiten machten Spaß und wurden durch motivierende Musik untermalt. Das Sandburgen bauen war der Höhepunkt des Tages und in Kleingruppen wurde mit vollem Körpereinsatz eine kleine Stadt gebaut, die auf die Größe eines Playmobilmännchens abgestimmt war.
Der darauffolgende Tag war ebenfalls ein voller Erfolg. Es wurden Fahrräder gemietet und eine schöne Radtour über den Deich gemacht. Abends wurde gegrillt und der Sonnenuntergang beobachtet. Die Stimmung konnte nicht besser sein.

Am Freitag entschieden sich alle spontan dazu bei Norderneys Sportwettkämpfen gegen Langeoog teilzunehmen. Jeder konnte in verschiedenen Disziplinen antreten und sein Sportabzeichen machen. Durch tatkräftige Unterstützung und viel Applaus seitens der Weseler Sportler, wurden zufriedenstellende Ergebnisse ergattert. Egal ob beim Schwimmen, Sprinten oder Springen, vor jeder Disziplin wurde der legendäre Teamspruch: „Was sind wir?" „Ein Team!" gebrüllt.
Nach diesem anstrengenden Tag wurde noch ein Film geschaut und dann fielen alle erschöpft in ihre Betten.
Am letzten Tag vor der Abfahrt, gab es wieder eine kurze Trainingseinheit am Strand und eine anschließende Mannequin- Challenge in mehreren Kleingruppen. Mit viel Kreativität und Spaß wurden die Videos gedreht und am Abend nach dem Grillen präsentiert.
Viele blieben bis spät in die Nacht auf, spielten Spiele auf den Zimmern und genossen die letzten gemeinsamen Stunden vor der Abreise.
Der nächste Morgen brach an, die letzten Sachen wurden gepackt und das Zimmer gefegt. Zum Abschluss gingen alle an den Strand und ließen die vergangen Tage auf sich wirken. Was für eine unvergessliche Zeit!
Wir fuhren am 27. August nicht als eine normale Gruppe von Jugendlichen zurück nach Hause. Nein. In dieser Woche haben sich alle verändert. Wir sind alle zusammengewachsen und wurden ein Team, eine Gemeinschaft, die wir uns vorher nicht hätten erträumen können.
Schon jetzt freuen sich alle auf das nächste Trainingslager und eine weiterhin gemeinsame Zeit, als ein Team, das zusammenhält und niemals aufgibt.
Charlotte Burgner