banner03

 

Find us on Facebookhttps://www.facebook.com/BVWesel

Erfolgreicher Spieltag in der Landesliga

Mit einem erfreulichen Ergebnis geht die erste Jugendmannschaft des BV Wesel Rot-Weiß aus dem 4.Spieltag. Beim TSV Heimaterde Mülheim konnte der erste Saisonsieg in der Landesliga eingefahren werden. Die erste Jugend besiegte den Tabellensechsten der Liga mit 5:3, wobei es der Weseler Mannschaft leider nicht möglich war, in der Stammbesetzung an den Start zu gehen.

20180913 BVRWJugend1 A

Trotz des Fehlens von Benedikt Hochstrat zeigte die Mannschaft um Kattis König, Nele Schneider, Hendrik Grgas, Paul Mues, Jonathan Steiof und Philip Horvat einen starken Auftritt. Hendrik Grgas und Paul Mues konnten im ersten Herrendoppel ihre Stärken ausspielen und siegten glatt in zwei Sätzen (21-13; 21-13). Das zweite Herrendoppel, bestehend aus Jonathan Steiof und Philip Horvat, war den Mülheimern in zwei Sätzen leider unterlegen (18-21; 12-21). Trotzdem überzeugte das neu zusammengestellte Doppel durch tolle Ballwechsel, wobei es sich leider nicht für die Arbeit belohnen konnte. Im Damendoppel gingen Kattis König und Nele Schneider an den Start. In einem hart umkämpften Doppel zogen die Beiden leider den Kürzeren und verloren das Spiel ganz knapp in drei Sätzen (21-9; 18-21; 21-23).

In den Herreneinzeln konnten die Weseler dann nochmal richtig punkten. Alle Einzel wurden jeweils durch Hendrik Grgas, Paul Mues und Jonathan Steiof glatt in zwei Sätzen gewonnen. Im anschließenden Gemischten Doppel unterlagen Philip Horvat und Kattis König leider dem Mülheimer Mixed mit 9-21 und 11-21. Für ihren ersten Auftritt als Mixed, zeigten die Beiden allerdings tolle und packende Ballwechsel. Im letzten Spiel konnte Nele Schneider den entscheidenden Punkt für die Weseler Mannschaft erzielen. Im Dameneinzel bezwang sie die Mülheimerin in drei Sätzen (7-21; 21-17; 21-18).

Auch die Weseler Minimannschaften waren am Samstag in den Hallen unterwegs, leider nicht so erfolgreich. Die Mini U15 verlor in Dorsten mit 1:5. Lediglich Leonie Petzel konnte im dritten Einzel den Dorstener Gegner bezwingen.

Die zweitjüngste Mannschaft ging ersatzgeschwächt in Kleve an den Start. Sie zeigten eine gute Leistung, die leider nicht belohnt wurde. Die Mini U13 verlor 0:6 gegen die Mannschaft aus Kleve.

Am Sonntag spielte dann noch die Mini U11 in Mülheim. Auch in dieser Mannschaft fehlten leider Spieler, sodass die Mannschaft automatisch und ohne Kampf zwei Spiele an den TSV Heimaterde M2 abgeben musste. Gegen einen starken Gegner verlor die jüngste Mannschaft aus Wesel leider eindeutig mit 0:6.